Herzlich willkommen!

was samma? guet samma!

 
 
 
 
, Rutishauser Daniel

FC Wülflingen Da vs. VFC Neuhausen 90

Die Jungs wirkten bereits vor dem Spiel etwas nervös und unkonzentriert. Es fehlten uns Noe und Delio gesundheitshalber, Moritz hat noch Trainingsrückstand nach seiner Verletzung. Bei perfekten äußeren Bedingungen gingen wir also ins Spiel mit folgender Startformation: Alessio im Tor. Finn, Mathia und Torhan in der Verteidigung. Im Mittelfeld waren Taulant, Joris und Sokol. Den Sturm bildeten Amir und Lorent.  

Von Beginn weg, fanden wir nicht zu unserem gewohnten, spielerisch geprägten Spiel. Immer wieder entweder hohe oder ungenaue Zuspiele. Das funktioniert so definitiv nicht! Also folge hatten wir zu viele Ballverluste und daraus resultierte in der 8. Minute eine Mischung aus Befreiungsschlag und Weitschuss für Neuhausen, der sich unglücklich hinter Alessio ins Tor senkte. Kein Vorwurf bei diesem Tor an ihn! Anders sah es in 19. Minute aus. Alessio unterschätzte einen weiteren Weitschuss/Befreiungsschlag, dieser kam vor im auf und viel dann hinter ihm ins Tor. Diesmal ging das Tor auf seine Kappe. An sich waren wir schon die ganze Zeit besser, aber in den letzten 5 Minuten des ersten Drittels wurden wir noch dominanter. So gelang uns dann auch noch vor dem Pausentee der hoch verdiente Ausgleich! Zuerst lancierte Finn mustergültig Amir, der gekonnt einschob und nach einem Lattenknaller konnte Amir mit links ausgleichen.

Nach der Pause kamen Gabriel und Mihailo. Leider konnten wir an diesem Samstag nicht das zeigen, was wir eigentlich drauf haben. Gabriel machte ein sehr gutes Spiel und wir kamen immer mal wieder zu teils sehr guten Torchancen. Nutzen konnten wir aber keine. Wenigstens wurde unser Kampf belohnt, in dem der gegnerische Verteidiger einen Klärungsversuch ins eigene Tor schoss. Von uns war Mihailo zuletzt am Ball und nach Aussage eigener Zuschauer, ging dem Tor ein Foulspiel voraus. Mit dem 3:2 gingen wir in die zweite Pause.

Das letzte Drittel war dann unser bestes. Spielerisch waren wir überlegen und liessen nur wenig zu. Lange konnten wir unsere zahlreichen Chancen weiter nicht nutzen. Das ganze gipfelte in der 69. Minute als Gabriel sich auf dem rechten Flügel super durchsetzte und mit seinem Schuss am Pfosten scheiterte. Mihailo stand goldrichtig für den Abpraller und völlig frei vor dem leeren Tor. Leider ging auch dieser Abschluss nicht ins Tor! Alessio sicherte noch mit einem Weltklasse-Reflex unsere Führung!!! Für die Erlösung sorgte dann Lorent mit dem 4:2. Neuhausen erzielte noch das 4:3 nach einer Ecke (nach Foul an Finn), aber wirklich gefährlich wurde es nicht mehr.  

Nächste Woche steht der Spitzenkampf gegen Tössfeld an und da müssen wir wieder anders aufretten!  

Tore FC Wü: 22. + 25. Amir, 74. Lorent, Eigentor Neuhausen