, Rutishauser Daniel

Aliansa (FC Tössfeld) vs. FC Wü

Im Gegensatz zum letzten Spiel auf dem Sporrer, war heute im Spitzenspiel gegen Aliansa jedem klar, um was es geht. Nichts weniger, als die Spitzenposition in unserer Gruppe, stand auf dem Spiel. Alle waren dem entsprechend voll fokussiert! Wir mussten heute auf Joris und Finn verzichten, die schon in den Ferien weilten. Zudem verstärkte Moritz das Db in ihrem Spiel auf dem Sporrer. Die Ausfälle von Joris und Finn führten dazu, dass wir umstellen mussten. Wir erklärten den Jungs, dass Fussball auch im Kopf gespielt wird. Spieler mussten heute auf eher ungewohnten Positionen spielen, aber wir hatten vollstes Vertrauen!

Unsere Startformation hiess wie folgt: Alessio im Tor. Die Verteidigung bildeten Mihailo, Mattia und Torhan. Im Mittelfeld liefen Taulant, Amir und Sokol auf und die Stürmer waren Noe und Lorent.

Nachdem Aliansa die Platzwahl gewann, normalerweise hat der Gast Anspiel, machte die Hausherren gleich mächtig Dampf! Wir bekamen zu Beginn keinen Fuss vor den anderen und als Folge resultierte die 1:0 Führung für die Gastgeber. Danach kämpften wir und ins Spiel zurück und konnten so auch verdient durch Taulant in der 8. Minute ausgleichen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, das hin und her ging. Beide Mannschaften hatten dabei ihre Chancen auf die Führung und wieder war es an Aliansa, diese auch zu erzielen. Bei einer Ecke, waren wir unkonzentriert und unorganisiert. Aliansa spielte kurz und erzielte die erneute Führung. Mit dem knappen Rückstand gingen wir in die Pause.

Es kamen Gabriel hinten links und Issey im Mittelfeld links. So wie wir unsere Jungs kennen, steckten wir nicht zurück und konnten kurz nach Wiederbeginn ausgleichen! Noe nutzte dabei die etwas gar überhebliche Spielweise des gegnerischen Torwartes aus, jagte ihm am Strafraum den Ball ab und schob gekonnt ein. Auch im Mitteldrittel, war es eine packende Partie. Aliansa wurde vom Schiedsrichter nicht gerade benachteiligt. Nach der Meinung von uns Trainern und auch einiger Zuschauer, hätte es mindestens einen Hands-Elfmeter für uns geben können. Es ging auf und ab, Tore vielen aber bis zur zweiten Pause keine mehr.

Wie schon in den ersten beiden Dritteln, viel auch im letzten Drittel gleich zu Beginn wider ein Tor. Es war wieder Aliansa, die innert 4 Minuten auf 4:2 erhöhen konnten. Aufgeben ist aber für die Jungwölfe vom Da NIE ein Thema. Das macht diese Mannschaft aus! Über den Kampf und mit unbändigem Willen, kamen wir ins Spiel zurück.Amir belohnte sich für seine herausragende Leistung mit einem schönen Weitschusstor und mit einem abgelenkten Schuss aus der Distanz, viel der vielumjubelte Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. Nach dem zwei-Tore Rückstand, fühlt sich das Unentschieden fast wie ein Sieg an. Wir wissen aber auch, dass wir in Vollbesetzung nicht zu stoppen gewesen wären!

Tore FC Wü: 8. Taulant, 26. Noe, 64. Amir, 71. Eigentor (abgefälschter Schuss von Amir)